Sonntag, Mai 28, 2017

Saale-Radweg von Naumburg nach Magdeburg


Die Saale entspringt in Bayern im Fichtelgebirge und fließt bei Barby in die Elbe. Zwei Drittel bis nach Naumburg sind wir im letzten Jahr gefahren. Diese Woche erkundeten wir den restlichen Teil.



Am Mittwoch ging es los. Wir sind ganz entspannt nach Potsdam zum Zug geradelt. Mit dem Quer-durchs-Land-Ticket fuhren wir über Roßlau und Leipzig nach Naumburg. Dort wollten wir uns eigentlich die Altstadt ansehen. Es musste aber ein kurzer Abstecher zum Dom genügen, wir wollten losradeln.




Die Saale fließt in einem Bogen um Naumburg herum. Nach einer kurzen Orientierung begannen wir die Tour dort, bevor die Unstrut in die Saale fließt. Sie ist dann auch stürmisch und schnell. Später wird sie breit und behäbig. Nach entspannten 24 Kilometern kamen wir in Weißenfels an. Die Pension "Zur Saale" befindet sich direkt am Ortseingang. Für meinen Geschmack ist die Ausstattung etwas zu spartanisch, Aber die Betten waren gut und es war sauber.

Wenn ihr mehr wissen wollt klickt auf den Link. Mein Mann hat die Tour mit Komoot aufgezeichnet. 

Fahrradtour von Naumburg (Saale) Hbf nach Weißenfels
https://www.komoot.de/tour/t16973430?ref=atd




Am Donnerstag war Feiertag. Das Wetter war ideal. War der Himmel am Mittwoch noch bewölkt, lachte die Sonne schon am frühen Morgen. Glatte Wege, satte Wiesen, die Luft ist erfüllt vom Holunder- und Robinienduft. 
Ich mag den Mai wenn es warm ist, Wenn man dabei mit dem Rad durch die Gegend fahren kann - das ist schon vollkommen. 
Ziel dieser Etappe war Halle. Dort war ein riesiges Volksfest im Gange. Viele Familien und junge Menschen waren unterwegs. Das erforderte unsere volle Aufmerksamkeit. 
Diesmal mussten wir einmal komplett durch Halle fahren. Unsere Unterkunft war in Halle Trotha - Appartment Zum Wolkentor - sehr spirituell.








Auf den Weg nach Bernburg wurden wir von auffallend vielen Rotmilanen begleitet. Ich habe eben nachgelesen, sie haben eine Vorliebe für Fisch. Zu gern hätte ich gesehen, wie sie einen Fang machen. 

Von Halle nach Bernburg 





Den Fisch gefangen hat der Bernburger Bär. 
Bernburg war die Überraschung für uns. Eine sehr schöne Stadt mit Schloss und Turm in denen Till Eulenspiegel auch seinen Schabernack trieb. Nach Bernburg komme ich bestimmt mal wieder um Zeit zu verbringen und die Stadt zu erkunden.
Geschlafen haben wir im SLótel mitten in der Stadt.






Am Samstag blieben uns nicht mehr viele Kilometer an der Saale. Bis zur Mündung sind wir nicht gefahren, es wäre zu weit und kompliziert. Kurz vorher bogen wir ab, um an der Elbe entlang nach Magdeburg zu kommen. Von dort fuhr der Zug direkt nach Potsdam und weiter nach Berlin und Frankfurt (Oder).


Tour 27.05.2017 14:35 Bernburg -  Magdeburg 
https://www.komoot.de/tour/t17193439?ref=atd





Ein schöner Wegbegleiter für mich war das Tourenbuch mit umfangreichen Informationen, Wegbeschreibungen und Sehenswürdigkeiten am Wege. Auch wenn mein Mann die Tour komplett mit Komoot geplant hat, sehe ich doch gern auf der Karte nach, wo genau ich mich befinde. Das Format ist gut gewählt, um das Radtourbuch an der Lenkertasche zu befestigen.





Kommentare:

Hanna hat gesagt…

Liebe Anke,
Das sieht nach einer tollen Radtour aus. Ich freue mich immer über deine schöne Beschreibung der Plätze -
liebe Grüße
Hanna

Klaudia hat gesagt…

Eine tole Radtour habt ihr unternommen...und deinen interessanten Reisebericht dazu, habe ich gerne gelesen!

LG Klaudia

Frauke hat gesagt…

Hallo Anke, vor zwei jahren mieteten wir uns in einer schönen Ferienwohnung in Naumburg fast an der Saale ein. Von dort unternahmen von dort Radtouren an der Saale und an der Unstrut. So war es immer ein schöner Hin- und Rückweg zu den unterschiedlichsten Orten! Und vor allem gab es auch schöne Straußenwirtschaften in den Weinbergen und viele Walnüsse.
Grüße von Frauke

Helena hat gesagt…

Ihr habt wirklich Glück mit dem Wetter gehabt und den heißen Sonntag anschließend zum Ausruhen.

Das mit dem Komoot scheint eine feine Sache zu sein. Ich konnte feststellen, dass es viele Schleusen gab ;-)

LG
helena

Die Fischerin hat gesagt…

Liebe Anke,
was für eine schöne Radtour und ein noch schönerer Bericht. Da könnte man direkt neidisch werden bei so einem tollen Ausflugsprogramm-
LG Astrid

Elisabeth hat gesagt…

Liebe Anke, danke, dass ihr uns mit auf eure Radtour genommen habt. Ich werde mir das an einem anderen Tag noch einmal ganz in Ruhe anschauen.
Wünsche euch schöne Pfingstfeiertage.
Lg Elisabeth

Kleine Nadelelfe hat gesagt…

Liebe Anke
endlich sitze ich mal wieder am großen PC und kann Dir mal schreiben, wie toll Deine Radtour war. Ich habe Deinen Bericht mit Begeisterung gelesen
Die App komoot.de habe ich mir auch runtergeladen. Ich bin eine begeisterte Wanderin und wir haben hier bei uns eine kleine Wandergruppe. Daher finde ich die Touren, die komoot anbietet sehr schön und wir können nun hervorragend danach wandern. Große Touren machen ´wir leider nicht, da wir einige dabei haben, die höchstens 10 km laufen können. Aber das ist ja auch schon was.

Du hast so wunderschöne Foto-Collagen erstellt. Verräts Du mir, wie Du die gemacht hast. Ich habe schon mehrmals versucht und bekomme es nicht hin. Ich wäre Dir dankbar.

Meine E-Mail-Add lautet: ingeburg.jansen@web.de
Nun wünsche ich Dir noch eine schöne Woche und sende herzliche Grüße
Ingeburg